ANGLICKÉ GYMNÁZIUM, SOŠ A VOŠ PARDUBICE

Kalendáø

Èervenec 2017
Po Út St Èt So Ne
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            

Kontakty

Anglické gymnázium,
SOŠ a VOŠ, s.r.o
Gorkého 867
530 02 Pardubice

Tel.:
Øeditelství: 466 303 105
Sekretariát: 466 303 083
Fax: 466 303 105

E-mail: info@agys.cz 

Napište nám

Novinky e-mailem

Poèet pøístupù: 535475
Z toho dnes: 5


Info DE

Englisches Gymnasium, Fachschule und Höhere Fachschule,GmbH,
Gorkého 867, 530 02 Pardubice

Die Schulgeschichte unserer Privatschule die „Polabská soukromá obchodní akademie, s.r.o.“ (Elbische private Handelsakademie GmbH) wird seit dem 1. September 1994 datiert. In der Zeit der Eröffnung der Tätigkeit war die Möglichkeit nur eine Fachrichtung zu besuchen und das war die Handelsakademie. Schrittweise wurde das Ausbildungsangebot der Schule verbreitet. Seit dem Jahre 2000 bieten wir an der Mittelschule mehr Fachgebiete an, die nach dem vierjährigen täglichen Schulbesuch mit dem Abitur abgeschlossen werden.

Die dreijährige Höhere Fachschule und der einjährige Fremdsprachenkurs können die Absolventen der Mittelschulen besuchen, die die Abiturprüfung erfolgreich bestanden haben.

Seit dem 1. September 2006 wurde der ursprüngliche Name der Schule in „Englisches Gymnasium, Fachmittelschule und Höherer Fachschule, GmbH“ umgewandelt.
Der Gründer unserer Schule ist die Gesellschaft ACADEMIA GmbH.

Das Angebot der Fachrichtungen für das Jahr 2009/2010

I. Für die Absolventen der Grundschulen
täglicher vierjähriger Schulbesuch in der Fachausbildung

  • das neusprachliche Gymnasium 79-41-K/41
  • ökonomisches Lyzeum 78-42-M/02
  • Handelsakademie 63-41-M/02
  • Informatik in Ökonomik 18-20-M/01

II. Für die Absolventen der Mittelschulen
täglicher dreijähriger Schulbesuch der Höheren Fachschule im Fach

  • Finanzen und Steuern 63-43-N/09

täglicher einjähriger Schulbesuch der Fremdsprachen

  • Der einjährige Fremdsprachenkurs für die Abiturienten (englische Sprache)

Das Angebot für die Absolventen der Grundschulen

An allen Typen der Fachrichtungen kann man sich von 7 Fremdsprachen auswählen. (Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch, Russisch, Italienisch und Letein). Am Unterricht beteiligen sich die Muttersprachler (Australien, Honduras, Großbritanien) oder die Lehrer, die langfristig im Ausland unterrichtet haben (Mexiko, USA, Großbritanien). Für den Unterricht ist die Schule hervorragend und überdurchschnittlich mit Multimedia-Technik und mit den Mitteln der Informations- und Kommunikationstechnologie ausgerüstet. Sehr eng arbeiten wir mit den Partnerschulen in Italien, Deutschland und in Großbritanien zusammen.

Die Fachrichtung das neusprachliche Gymnasium 79-41-K/41 (AGY) geht von der Forderung der tschechischen Regierung heraus, die die Erhöhung der Englischkenntnisse der Population fordert. Diese Fachrichtung ist für die talentierten SchülerInnen mit guten Englischkenntnissen bestimmt. Im Lehrplan gibt es wesentlich höhere Stundedotation der Englischeinheiten und einige Fächer werden nur im Englischen gelehrt. Diese Fachrichtung ist am Dolmetschen und an der Übersetzung orientiert. Den Lernenden werden sehr gute Bedingugen für den Schulbesuch im Ausland gebildet werden. Während des Schulbesuchs werden die SchülerInnen für die Ablegung der international anerkannten Prüfung (FCE) vorbereitet werden. Die nächste Fremdsprache können Deutsch, Russisch, Spanisch, Französisch oder Italienisch sein. In dem 2. Schuljahr kann man noch die dritte Fremdsprache oder Latein lernen. Die Schule leiht den SchülerInnen die kostspieligen ausländischen Lehrbücher.

Ökonomisches Lyzeum 78-42M/02 (EL) verbindet die allgemein gerichtete gymnasiale Ausbildung mit einigen für die Wirtschaftsschulen typischen Fächern. EL ist eine Auswahlfachrichtung für diejenigen, die gute Voraussetzungen für das anspruchsvolle Lernen und später für das Studium an der Höheren Fachschule oder an der Hochschule haben. In der ersten Reihe werden die SchülerInnen auf das Studium an der Hochschule oder an der Höheren Fachschule vorbereitet, anderseits ermöglicht das Ökonomische Lyzeum den SchülernInnen nach der Abiturprüfung die direkte Antritt in die Praxis. Die nächste Fremdsprache können Deutsch, Russisch, Spanisch, Französisch, Italienisch sein. In dem 2. Schuljahr kann man auch die 3. Fremdsprache oder Latein lernen.

Die Handelsakademie 63-41-M/02 (OA) leistet die ökonomisch orientierte Geschäfts- und Unternehmensausbildung, die die Fremdsprachen und Informationstechnologien bevorzugt. Die Ausbildung ist auf Buchhaltung, Ökonomie und ihre Verbindung mit den Informationstechnologien gerichtet, damit die einzelnen Bewerber in der Praxis flexibel werden.

Informatik in Ökonomik 18-20-M/01 (IE) diese Fachrichtung ist für die ernsthaften Interessenten für Informationstechnologien bestimmt, die Computerfachmänner werden wollen und gleichzeitig es mit der ökonomischen Fachkompetenz verbinden wollen. Während der Schulzeit lernen die SchülerInnen graphische Programme, Datensysteme und Computernetze kennen, sie lernen programmieren und auch www-Seiten schaffen. Die erste Fremdsprache (Abitursprache) ist Englisch. Die Schule leiht den SchülerInnen für die Zeit des Schulbesuchs den Personalcomputer.

Die Partnerschulen, das Praktikum im Ausland

Für die Bewältigung der Fremdsprachen nützt die Schule die Kontakte mit den Partnerschulen in Europa, vor allem in Italien, Deutschland, Großbritanien und auch mit den englischen Schulen, die in der Tschechischen Rebublik wirken. Im Rahmen des EU-Zuschusses nehmen unsere SchülerInnen an dem ausländischen Projekt teil, die zum großen Teil von den Mitteln der EU finanziert werden.

Das Angebot für die Absolventen der Mittelschulen

Die Höhere Fachschule

Das Fach „Finanzen und Steuern“ wird für die Absolventen der Mittelschulen vorgesehen, die ihre Fachausbildung über den Rahmen des Abiturs hinaus erweitern und ergänzen und dabei praktische Fähigkeiten gewinnen wollen. Die Ausbildung wird als Direktstudium für drei Jahre aufgefasst. Die Lernenden werden mit der Fachrichtung Finanzen und Steuern für die anspruchsvolle Tätigkeit im ökonomischen Bereich vorbereitet. Sie können im Angestelltenverhältnis in Wirtschaftsbetriebe, Banken, Behörden oder in Geschäftsfirmen bzw. in Fremdenverkehr eintreten, vor allem an den mittleren und den höheren Stellen. Die Absolventen können als ökonomische, Organisations- oder Finanzberater, Steueranalytiker, Prokuristen, Rechnungsführer, nach der Praxis auch als Rechnugsberater und nach der Ablegung der Prüfung vor der Steuerberaterkammer Tschechiens auch als Steuerberater arbeiten!

Das Direktstudium wird in fünf Semestern aufgeteilt. Sie umfassen sowohl das theoretische als auch im sechsten Semester das fachorientierte Praktikum. Im Vergleich zum Hochschulstudium wird die Ausbildung an der Höheren Fachschule mehr an den praktischen Fertigkeiten und den Fachfähigkeiten orientiert.

Der Unterricht wird ähnlich wie an der Hochschule organisiert. Die Abschlussprüfung ist das „Absolutorium“ und die Absolventen gewinnen den Titel „Diplomspezialist“ (DiS).


eBRÁNA webarchitect